Zwischenprüfung bestanden! … und dann?

Zahlreiche Marburger Studenten erhalten in den nächsten Tagen ihr Zwischenprüfungszeugnis. Manche von ihnen wissen noch nicht so genau was dann auf sie zukommt. Hier ein kleiner Leitfaden:

Die großen Scheine

Hier bleibt alles beim Alten. Es läuft so wie bei den kleinen Scheinen, nur ein bisschen größer.

Der Schwerpunktbereich

Schon mit Erhalt der Zwischenprüfung solltet ihr euch Gedanken darüber machen, welcher Schwerpunkt der richtige für euch ist.

Denn der Schwerpunkt ist in Marburg auf 4 Semester angelegt und so sollten fleißig parallel zu den großen Scheinen und der Examensvorbereitung pro Semester zwei, drei Schwerpunktveranstaltungen besucht werden. Demnächst wird der Schwerpunktbereich in Marburg auf zwei Semester gekürzt. Wann dies der Fall ist und wie die Übergangsregelungen aussehen werden steht allerdings in den Sternen. Daher besser frühzeitig anmelden.

Die Qual der Wahl

Welcher Schwerpunktbereich ist nun der richtige für mich?

Als Orientierung können dir folgende Fragen behilflich sein:

1. Welches Rechtsgebiet hat dir bisher am meisten Spaß gemacht?

– Strafrecht: Nationale und internationale Strafrechtspflege

– Öffentliches Recht: Staat und Wirtschaft (Steuerrecht oder Sozialrecht), Völker- und Europarecht

– Zivilrecht: Recht der Privatperson, Recht des Unternehmens

– gar nix: probier’s mit Medizin und Pharmarecht?

2. Schließe deine Augen. Wo siehst du dich in 5-10 Jahren?

– in einer internationalen Organisation

– in einer Großkanzlei

– in meinem Notariat

– vor Gericht als Richter

– vor Gericht als Staatsanwalt

– im Sozialamt

– in der Rechtsabteilung eines Pharmakonzerns

Für viele Studenten stehen auch noch die folgenden Überlegungen im Vordergrund:

Was bringt mir der Schwerpunktbereich für die Examensprüfung?

Hier ist die Vertiefung im Zivilrecht einer der Favoriten, denn dort setzt man sich mit Familienrecht, Erbrecht, Haftungsrecht, Mietrecht und ZPO vertieft auseinander und das könnte bei 2 von 7 Klausuren im Examen äußerst nützlich sein.

Wo kriege ich am einfachsten die besten Noten?

Diese Frage lässt sich nicht beantworten. In jedem Bereich gibt es leichtere und anspruchsvollere Klausuren, lockere und strengere Bewertungsmaßstäbe. Ein Vergleich der letzten Ergebnisse (siehe https://malkus.wordpress.com/2007/04/30/schwerpunktbereichsklausuren/) zeigt, dass sich dies im Durchschnitt nicht viel gibt.

Diese Erwägungen sollten aber hinter den oben genannten Überlegungen zurückstehen.

– Der Schwerpunkt an anderen Unis. Siehe dazu die Übersicht in der JuS 2007, 297 ff.

– Mehr zum Schwerpunkt: https://malkus.wordpress.com/2007/02/16/uber-den-nutzen-des-schwerpunktbereichs/

Liebe Studenten, die ihr schon einen Schwerpunktbereich gewählt habt. Schreibt hier doch einfach einen Comment und schildert eure Erfahrungen.

… ins Ausland

Idealer Zeitpunkt für ein Auslandssemester. Jetzt bewerben. Infos siehe http://www.uni-marburg.de/fb01/studium/auslandsstudium

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Zwischenprüfung bestanden! … und dann?

  1. Hallo, bin Korinthenkacker und störe mich an“ vor Gericht“. Staatsanwalt und Richter sind „bei“ Gericht, „vor“ Gericht treffen sich Kläger, Beklagte und die armen Angeklagten. Das sprachliche Bild ist entstanden durch die “ Schranken des Gerichts“ ( eine Art Holzzäunchen vor dem Richtertisch), die Richter und Staatsanwalt vom o.g. Volk und seinen Anwälten trennten, das “ davor“ blieb.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s