Repetitorium – Ja, aber welches?

Hemmer, Alpmann-Schmidt und Jura-Intensiv werben um die Gunst der Studenten.

juraintensiv.JPG  

logo.gif

logo01.jpg

Der eine habe das beste System für den Examenserfolg, der andere die meisten Kandidaten die mit „sehr gut“ abgeschnitten haben, der andere gebe mehr als 100 %. 

Eine ganze Blätter-Flut an Fällen haben sie alle, ob nun in Form von Skripten oder Ordnern. Die einen kosten 140 €, die anderen 175 €, dafür sind da dann aber auch die Gruppen kleiner.

Welches ist denn nun das Beste, welches das Richtige für mich?

Wer sich auch noch nicht entscheiden kann, der sollte Probe Hören.

Bei Hemmer findet am Mo, 6.2.06 eine Infoveranstaltung „Vorbereitung auf den großen Schein in ZivilR“ statt. Dort kann man sich gut einen ersten Eindruck vom Repetitor machen.

Links:

Hemmer

Alpmann-Schmidt

Jura-Intensiv

Schreibe deine Meinung und Erfahrung zum Thema

Advertisements

2 Kommentare zu “Repetitorium – Ja, aber welches?

  1. Hi Leute!
    Martin hat ja kurz die Repetitorien vorgestellt.
    Demgegenüber darf auch nicht verschwiegen werden, dass es auch Leute gibt, die in Examen ohne Rep machen.

    Hier sind ein paar interessante Seite, die sich mit dem Thema Examen ohne Rep beschäftigen.

    http://www.lrz-muenchen.de/~Lorenz/info/lernen.htm

    http://www.examen-ohne-rep.de.vu/
    (->Seite mit Infos und weiteren Links)

    http://www.juraexamen.com/
    (Forum zum Thema Jurastudium, Examen und Lernen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s