Meinungsstreite

im StrafR

Eine tolle Darstellung der wichtigsten Meinungsstreite bietet Prof. Heinrich (HU Berlin) auf seiner Seite zum Download an.

(in Kürze)
§ 13: Garantenstellung aus Ingerenz – nur bei pflichtwidrigem Vorverhalten oder frei nach Langer: Gibt es so etwas überhaupt?

§ 20: Actio libera in causa – Kann jmd für eine im schuldunfähigen Zustand begangene Tat bestraft werden, wenn er sich vorsätzlich oder fahrlässig in diesen versetzt hat?

§§ 28 I, II, 29: Die Garantenstellung – ein strafbegründendes oder ein strafschärfendes persönliches Merkmal?

§§ 34, 35: Nötigungsnotstand – Ist auch der gerechtfertigt, der durch Nötigung gezwungen eine rechtswidrige Tag begeht?

§ 211: Liegt das Mordmerkmal Verdeckungsabsicht vor, wenn jmd. einen Menschen anfährt und diesen aus Angst vor Konsequenzen liegen lässt, obwohl damit zu rechnen ist, dass dieser stirbt.
vgl. Fall und Lösungshinweise von Prof. Freund
JuS 2005 Oktober, Strafrechtübungsfall.

§ 216: Abgrenzung Tötung auf Verlangen und strafloser Beihilfe zum Selbstmord

(wird fortgesetzt)

und dabei kannst du mithelfen, schreib einen Comment oder meld dich als Autor an.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Üben, StrafR veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu “Meinungsstreite

  1. Pingback: texas hold up pokertables calgary

  2. Pingback: montreals pokeris free spin promo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s